. .

„Es kommt nicht darauf an, was einer mitbringt, sondern darauf, was er daraus macht.“

(Alfred Adler)

 

 

Alfred Adler Institut Düsseldorf e.V.

 

Mitglied der DGIP e.V

Anerkanntes Institut der DGPT e.V.

Veröffentlichungen

 

Hier finden Sie eine Liste der Veröffentlichungen von Kolleginnen und Kollegen aus dem Kreise des Adler-Instituts Düsseldorf.

 

Veröffentlichungen von:


Veröffentlichungen von Herrn Dr.phil. Robert F. Antoch

 

(Mit-)Herausgeber von:

 

Ansbacher, H. L. & Ansbacher, R. R., Alfred Adlers Individualpsychologie. Eine systematische Darstellung seiner Lehre in Auszügen aus seinen Schriften. München: Reinhardt, 1995, 4. erg. Aufl.

 

Alfred Adler-Werkausgabe. Fischer Taschenbuch Verlag, 1966-1983

 

Mitherausgeber und Verfasser der Einführung von:

 

ADLER, A., Neurosen. Zur Diagnose und Behandlung. Frankfurt: Fischer TB, 1981, 7-17.

 

ADLER, A., Psychotherapie und Erziehung. Band I: 1919-1929. Frankfurt: Fischer TB, 1982, 7-22.

 

ADLER, A., Psychotherapie und Erziehung. Band II: 1930-1932. Frankfurt: Fischer TB 1982, 7-21.

 

ADLER, A., Psychotherapie und Erziehung. Band III: 1933-1937. Frankfurt: Fischer TB, 1983, 7-20.

 

Bücher von Herrn Dr.phil. Robert F. Antoch , die jetzt nur noch im Internet bei "amazon" erhältlich - sind:

 

Antoch, Robert F.: Von der Kommunikation zur Kooperation. Studien zur individualpsychologischen Theorie und Praxis. München: Reinhardt, 1981. Neuauflage als Taschenbuch: Frankfurt, Fischer, 1989.

 

Antoch, Robert F.: Beziehung und seelische Gesundheit. Frankfurt/M: Fischer Taschenbuch Verlag 1994

 

Neuere Artikel sind:

 

Antoch, Robert F.: Die Lust am sicheren Untergang. In: Journal für Psychologie, 1995, 3, 42-53. Wiederabdruck in: Lehmkuhl, U. (Hg.), Beiträge zur Individualpsychologie Band 21. München: Reinhardt 1995, 212-226

 

Antoch, Robert F.: Adlers Erbe. (Überarbeitete Fassung eines Vortrags in Aachen, September 1997). In: Zeitschrift für Individualpsychologie, 2000, 25, 6-19

 

Antoch, Robert F.: Über Sinn und Unsinn des Begriffs "Gemeinschaftsgefühl" oder: Adlers verfehlte Theorie der Macht. In: Lehmkuhl, U. (Hg.), Beiträge zur Individualpsychologie, Band 26. München: Reinhardt 2001, 25-44.

 

Antoch, Robert F.: Zum möglichen Fortschritt der Individualpsychologie. In: Zeitschrift für Individualpsychologie, 2004, 29, 375-384.

 

Antoch, Robert F.: Zur seelischen Qualität der Friedensarbeit: Begegnung und Verwandlung. In: Konrad Tempel (Hg.), Begegnen und Verwandeln. Zur Psychologie der Friedensarbeit. ZFD impuls Band 3, Meinhardt 2005, 31-44.

 

Antoch, Robert F.: Über das Selbstsein im Bezogensein: Übertragungsmomente in Adlers Konzept des "Lebensstils". Überarbeitete Fassung eines Vortrags vor der Gesellschaft für Ausbildung, Fortbildung und Nachschulung (AFN). Berlin November 2005. In: Zeitschrift für Individualpsychologie, 2006, 31.

 

Antoch, Robert F.: Macht als Tabu? Diskussionsbemerkungen zum Beitrag von Rainer Schmidt. In: Zeitschrift für Individualpsychologie, 2006, 31, 263-269.

 

[nach oben]

 

Veröffentlichungen von Frau Dr. med. (Univ. Zürich) Ursula Bück

 

Bück, Ursula: Die komplizierte Schwangerschaft. In: Zeitschrift für Individualpsychologie, 23.Jg., S.41-52 (1998)

 

Bück, Ursula: Die Schwellensituation Vaterschaft vor dem Hintergrund von Vaterlosigkeit. Veröffentlichung voraussichtlich Ende 2006

 

Bück, Ursula: Gewalt in Paarbeziehungen - Möglichkeiten des psychotherapeutischen Zugangs. In: Beiträge zur Individualpsychologie, 21 (1994)

 

[nach oben]

 

Veröffentlichungen von Frau Dipl. Psych. Heike Fischer-Heine

 

Fischer-Heine, Heike : Verfolgt vom Bösen- Kreativität und Wahnsinn der Bildhauerin Camille Claudel. In: P. Wahl & U. Lehmkuhl (Hg.) : Die Magie des Bösen. Beiträge zur Individualpsychologie Band 38  (2012), Vandenhoeck & Ruprecht

 

Fischer-Heine, Heike : Die Bedeutung des Portraitmalens bei Lucian Freud (1922-2011). In: P. Wahl & U. Lehmkuhl (Hg.) :Kunst und Psyche - Berührungspunkte und Begegnungen. Beiträge zur Individualpsychologie Band 41,  (2015), Vandenhoeck & Ruprecht

 

Fischer-Heine, Heike & Heine, T. Nokan : Die Kunst des Ausklang. Filmbeispiel für eine Reise zu sich selbst. In: Zeitschrift für Indvidualpsychologie 4/2015, 40.Jahrgang, Vandenhoeck & Ruprecht

 

[nach oben]

 

Veröffentlichungen von Herrn Prof.Dr.phil. Günter Heisterkamp

 

Heisterkamp, Günter : Psychologie der Sexualität nach Alfred Adler. In: F. Mohr (Hrsg.): Vom Umgang mit Angst und Schuld. Beiträge zur Individualpsychologie 8. Reinhardt, München Basel 1987, 74-90

 

Heisterkamp, Günter : Analytische Körperpsychotherapie. In: H. Müller-Braunschweig (Hrsg.): Psychotherapien. In: M. Bühring und F.H. Kemper: Naturheilverfahren, Band 2, Springer, Berlin Heidelberg New York, Sektion 09, 1996, 1-23, 2. Auflage 2003, S. 1 - 28

 

Heisterkamp, Günter : Basales Verstehen. Handlungsdialoge in Psychotherapie und Psychoanalyse. Pfeiffer bei Klett-Cotta, Stuttgart 2002

 

Heisterkamp, Günter : Der Umgang des Analytikers mit passageren Überschreitungen des Settings durch den Patienten. In: Geißler, P. (Hg.): Analytische Körperpsychotherapie in der Praxis. Pfeiffer, München 1998, 11-36

 

Heisterkamp, Günter : Die leibliche Dimension im psychoanalytischen Dialog. In: A. Heigl-Evers u. F. Heigl u. J. Ott u. U. Rüger (Hrsg.): Lehrbuch der Psychotherapie. Fischer, Stuttgart Jena, 1997, 410-426

 

Heisterkamp, Günter : Die leibliche Dimension in psychodynamischen Psychotherapien. In: Reimer, C. u. Rüger, U. (Hg.): Psychodynamische Psychotherapien. Lehrbuch der tiefenpsychologisch orientierten Psychotherapien. Springer, Berlin, Heidelberg u. a. 2000;  2. Auflage 2003, 295-320

 

Heisterkamp, Günter : Die Lust des coeundi et exeundi. In: Geißler, P. (Hg.): Über den Körper zur Sexualität finden. Psychosozial-Verlag, Gießen 2001, S. 67-93

 

Heisterkamp, Günter : Enactments: basale Formen des Verstehens. In: Schlösser, A.-M. und Höhfeld, K. (Hg.): Psychoanalyse mit und ohne Couch. Haltung und Methode. Psychosozial-Verlag, Gießen 2003, S. 257-279

 

Heisterkamp, Günter : Enactments: Spielarten wechselseitiger Be-Handlung. In: Trautmann-Voigt, S. und Voigt, B.(Hg.): Verspieltheit als Entwicklungschance. Zur Bedeutung von Bewegung und Raum in der Psychotherapie. Psychosozial Verlag, Gießen 2002, S.149 - 172

 

Heisterkamp, Günter : Erhebung zum Berufsfeld der Psychoanalytiker und Lehranalytiker der DGIP. In: Zeitschrift für Individualpsychologie, 21. Jg., München Basel 1996, 156-169

 

Heisterkamp, Günter : Familientherapie als Wirkungsanalyse. In: F. Mohr (Hrsg.): Beiträge zur Individualpsychologie 4. Reinhardt, München 1983, 19-25

 

Heisterkamp, Günter : Freude und Leid frühkindlicher Lebensbewegungen. Empirische Säuglingsforschung und tiefenpsychologische Entwicklungstheorien. In:T. Ahrens und U. Lehmkuhl (Hrsg.): Entwicklung und Individuation. Beiträge zur Individualpsychologie 14, Reinhardt, München Basel 1991, 24-41

 

Heisterkamp, Günter : Freude und Leid im Leben von Psychoanalytikern. Zeitschrift für Individualpsychologie, Jg. 30, 2005, S. 317 - 335

 

Heisterkamp, Günter : Geteilte Freude ist doppelte Freude. In: Bartosch, E. (Hg.): Der "Andere" in der Selbstpsychologie. Verlag Neue Psychoanalyse Wien, Wien 2003, S. 135-168

 

Heisterkamp, Günter : Gruppentherapie als Wirkungsanalyse - eine Weiterführung der Adler`schen Konzeption. In: H. Petzold. u. ? Kutter, Junfermann, Paderborn 1986, 339-371

 

Heisterkamp, Günter : Hansi als "Lautsprecher" der Familienproblematik. Ebenda, 275-284

 

Heisterkamp, Günter : Heilsame Berührungen. Praxis leibfundierter analytischer Psychotherapie. Pfeiffer, München 1993, 2. Auflage 1999

 

Heisterkamp, Günter : Individualpsychologie in der Grundschule. In: D.H. Rost (Hrsg.): Erziehungspsychologie für die Grundschule. Klinkhardt, Bad Heilbrunn/Obb. 1982, 133-164

 

Heisterkamp, Günter : Individualpsychologische Prinzipien der Behandlung sexueller Störungen. Zeitschrift für Individualpsychologie 13, 1988, 41-53

 

Heisterkamp, Günter : Indizes fehlender Freude in der Tiefenpsychologie. Zeitschrift für Individualpsychologie 24, 1999, 381-402

 

Heisterkamp, Günter : Is Psychoanalysis a cheerless (freud-lose) Profession? Toward a Psychoanalysis of Joy. The Psychoanalytic Quarterly 70, 2001, S. 829-870

 

Heisterkamp, Günter : Ist die Psychoanalyse ein freudloser Beruf? In: Schlösser, A.-M. und Höhfeld, K. (Hg.): Psychoanalyse als Beruf. Psychosozial-Verlag, Gießen 2000, 275-296

 

Heisterkamp, Günter : Konturen einer tiefenpsychologischen Analyse originärer Lebensbewegungen. Teil I. Zeitschrift für Individualpsychologie 15, 1990, 83-95

 

Heisterkamp, Günter : Konturen einer tiefenpsychologischen Analyse originärer Lebensbewegungen. Teil II. Zeitschrift für Individualpsychologie 15, 1990, 163-176

 

Heisterkamp, Günter : Mittelbares und unmittelbares Verstehen im psychotherapeutischen Handlungsdialog. In: Milch, W. und Wirth, H.J. (Hg.): Psychosomatik und Kleinkindforschung. Psychosozial-Verlag, Gießen 2001, S. 173-198

 

Heisterkamp, Günter : Perspektiven frühkindlicher Selbstbewegungen. In: Zwischenschritte. Beiträge zu einer morphologischen Psychologie 11, 1992, 22-35

 

Heisterkamp, Günter : Psychotherapeutische Atmosphäre und seelisches Wachstum. In: Lehmkuhl, U. (Hg.): Die Bedeutung der Zeit. Zeiterleben und Zeiterfahrung aus Sicht der Individualpsychologie. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen 2005, S. 207-236

 

Heisterkamp, Günter : Psychotherapie als Beziehungsanalyse. Zeitschrift für Individualpsychologie 8, 1983, H. 2, 86-105

 

Heisterkamp, Günter : Psychotherapie aus der Mit-Bewegung. Formen "der" Empathie. In: U. Lehmkuhl (Hrsg.): Heilen und Bilden - Behandeln und Beraten Beiträge zur Individualpsychologie 22. Reinhardt, München Basel 1996, 101-119

 

Heisterkamp, Günter : Psychotherapie aus der Mit-Bewegung. In: D. Blothner und N. Endres (Hg.): entschieden psychologisch. Bouvier, Bonn 1993, 134-143

 

Heisterkamp, Günter : Regression und basales Verstehen. Zeitschrift für Individualpsychologie, Jg. 28, 2003, S. 288-315

 

Heisterkamp, Günter : Selbstbewegung und Mit-Bewegung. Selbstpsychologie Heft 10, 2002, S. 440-461

 

Heisterkamp, Günter : Unmittelbare Wirkungszusammenhänge in der Psychotherapie. In: Geißler, P. (Hg.): Nonverbale Interaktion in der Psychotherapie. Forschung und Relevanz im therapeutischen Prozess. Psychosozial-Verlag, Gießen 2005, S. 117-139

 

Heisterkamp, Günter : Verlauf der Familientherapie mit einem alkoholkranken Vater als designiertem Patienten. Zeitschrift für Individualpsychologie 6, 1981, H. 2, 71-86

 

Heisterkamp, Günter : Vom Handeln des Analytikers in der „talking cure“. Psychosozial 21, 1998, H. 4 (Nr. 74), 19-32

 

Heisterkamp, Günter : Was leistet die Individualpsychologie für die Schule? In: unterrichten/erziehen 3/83, 55

 

Heisterkamp, Günter : Zur Basierung psychoanalytischen Verstehens auf Grundformen des Wahr-Nehmens und Be-Greifens. In: U. Streeck und K. Bell (Hrsg.): Die Psychoanalyse schwerer psychischer Erkrankungen. Pfeiffer, München 1994, 351-364

 

Heisterkamp, Günter : Zur Behandlung blockierter Selbstbewegungen in der Psychotherapie. Praxis der Psychotherapie und Psychosomatik 36 1991. 297-307

 

Heisterkamp, Günter : Zur Dialektik im Sexuellen. In: F. Mohr (Hrsg.): Beiträge zur Individualpsychologie 10, Reinhardt, München Basel 1988, 60-68

 

Heisterkamp, Günter : Zur Frage der Körperarbeit in der analytischen Psychotherapie. In: U. Lehmkuhl (Hrsg.): Beiträge zur Individualpsychologie 15, Reinhardt, München Basel 1992, 187-198

 

Heisterkamp, Günter : Zur Freude in der analytischen Psychotherapie. Psyche 53, 1999, 1247-1265

 

Heisterkamp, Günter : Zur Körperarbeit in der analytischen Psychotherapie. Praxis der Psychotherapie und Psychosomatik 36, 1991, 77-87

 

Heisterkamp, Günter : Zur leiblichen Fundierung des Übertragungsgeschehens. Psychotherapie im Dialog 5, 2004, S. 363-367

 

Heisterkamp, Günter : Zur Psychodynamik und Psychotherapie der Familie. Zeitschrift für Individualpsychologie 10, 1985, 154-169

 

Heisterkamp, Günter :  Übertragung, Gegenübertragung und Widerstand als Teilaspekte der Therapeut-Patient-Beziehung. In: F. Mohr (Hrsg.): Zur Patienten-Therapeuten-Beziehung. Beiträge zur Individualpsychologie 7, Reinhardt, München Basel 1986, 33-43

 

Heisterkamp, G. (2006): Atmosphärische Bedingungen psychotherapeutischer Behandlung. Psychosozial 29 (4): 33-47

 

Heisterkamp, G. (2007): Zur Behandlungsatmosphäre aus der Sicht des Analysanden. Z. f. Individualpsychol. 32

 

Heisterkamp, P.; Heisterkamp, G. (1995): Homosexualität In: Brunner, R.; Titze, M. (Hg.): Wörterbuch der Individualpsychologie. München: Reinhard, S. 230-234

 

Heisterkamp, P.; Heisterkamp, G. (1995): Liebe. In: Brunner, R.; Titze, M. (Hg.): Wörterbuch der Individualpsychologie. München: Reinhard, S. 301-306

 

[nach oben]

 

Veröffentlichungen von Frau Petra Heisterkamp

 

Heisterkamp, P. (1995): Macht und Gewalt in Lebensstilen von Frauen. In: Lehmkuhl, U. (Hg.): Gewalt in der Gesellschaft. München, Basel: Reinhardt, S. 111-121

 

Heisterkamp, P. (1995): "Niemand will Objekt sein" (A. Adler). Zum Verständnis des Machtproblems aus individualpsychologischer Sicht. In: Schmidt-Lellek, Ch. J.; Heimannsberg, B. (Hg.): Macht und Machtmissbrauch in der Psychotherapie. Köln: Edition Humanistische Psychologie, S. 239-252

 

Heisterkamp, P.; Heisterkamp, G. (1995): Homosexualität In: Brunner, R.; Titze, M. (Hg.): Wörterbuch der Individualpsychologie. München: Reinhard, S. 230-234

 

Heisterkamp, P.; Heisterkamp, G. (1995): Liebe. In: Brunner, R.; Titze, M. (Hg.): Wörterbuch der Individualpsychologie. München: Reinhard, S. 301-306

 

Heisterkamp, P. (1996): Alfred Adler als Vordenker der intersubjektiven Perspektive in der Psychoanalyse. Z. f. Individualpsychol. 21: 131-143

 

Heisterkamp, P. (2002): Die Gruppe als Raum der Geschlechterbegegnung. In: Lehmkuhl, G. (Hg.): Theorie und Praxis individualpsychologischer Gruppenpsychotherapie. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, S. 213-232

 

[nach oben]

 

Veröffentlichungen von Frau Dipl. Psych. Andrea Heyder

 

Heyder, A. : Kein geschützter Raum – nirgends? Abstinenz in Zeiten globaler Vernetzung. In: P. Wahl & U. Lehmkuhl (Hg.): Seelische Wirklichkeiten in virtuellen Welten. Beiträge zur Individualpsychologie, Band 40 (2014), Vandenhoeck & Ruprecht

 

[nach oben]

 

Veröffentlichungen von Herrn Dr.phil. Kurt Hemmer

 

Hemmer, K.: Verrücktes zurechtrücken. Zur Problematik der Übertragungs/Gegenübertragungsreaktionen bei der psychotherapeutischen Behandlung des sexuellen Missbrauchs. In: Familie und Gesellschaftsstruktur, Hrsg.: U. Lehmkuhl, Beiträge zur Individualpsychologie 20, Reinhardt Verlag, München Basel 1993

 

Hemmer, K.: Gewaltphantasien und Gewaltimpulse in der Übertragung-Gegenübertragung bei Patienten mit ausgeprägten suizidalen Tendenzen. In: Gewalt in der Gesellschaft. Hrsg.: U. Lehmkuhl, Beiträge zur Individualpsychologie 21, Reinhardt Verlag, München Basel 1994

 

Hemmer, K.: Alles kann auch anders sein - ganz anders. Ein Analytiker, wie er leibt und lebt, seine Grenzen, seine Tabus und seine Wirklichkeiten, In: Grenzen- Tabu und Wirklichkeit, Hrsg.: U, Lehmkuhl, Beiträge zur Individualpsychologie 25, Reinhardt Verlag, München Basel 1999

 

Hemmer, K.: Neid und Rivalität im Gruppenprozess aus spezifisch individualpsychologischer Sicht. Zeitschrift für Individualpsychologie.25: 204-217, 2000

 

Hemmer, K.: Übertragung und Gegenübertragung. In: Lehmkuhl, G. (Hg.), Theorie und Praxis individualpsychologischer Gruppenpsychotherapie. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen: 108-132.2002

 

Hemmer, K.: Macht, Ohnmacht und Rivalität im Gruppenprozess. In: Lehmkuhl, G. (Hg.), Theorie u. Praxis individualpsychologischer Gruppenpsychotherapie. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen: 157-181, 2002

 

Hemmer, K.: Konzepte und Funktionen von Großgruppen. In: Lehmkuhl, G. (Hg.), Theorie u. Praxis individualpsychologischer Gruppenpsychotherapie. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen: 374384, 2002

 

Hemmer, K.: Analytische Strukturierungs- u. Umstrukturierungsbemühungen in Zeiten postmoderner Beliebigkeit. Aus der Werkstatt eines Gruppenanalytikers, Beiträge zur Individualpsychologie, 2002

 

Hemmer, K.: Individualpsychologische Gruppenpsychotherapie. Im Jahrbuch für Gruppenanalyse 202, Band 8

 

[nach oben]

 

 

Veröffentlichungen von Herrn Dr.med. Thomas Reinert

 

Reinert, T. Das Problem der Gewalt in der Therapie von Ich-Struktur-Gestörten, insbesondere Borderline-Patienten; in: Lehmkuhl, U. (Hrsg.): Beiträge zur Individualpsychologie, 21 - Gewalt in der Gesellschaft; Ernst-Reinhardt-Verlag, München, 1995, S. 69 - 86

 

Reinert, T. : Zum individualpsychologischen Verständnis der Borderline-Störung: Die "rückwärts-gerichtete Lebensbewegung"; Z.f. Individualpsychologie, 21. Jg., S. 37 - 47 (1996) (a)

 

Reinert, T. : "Si tacuisses ..." Eine Erwiderung auf M. Hilgers: "Psychoanalytisches Setting und Körpertherapie"; Z.f. Individualpsychologie, 21. J., S. 256-259 (1996) (b)

 

Reinert, T. : Theorie und Praxis der Individualpsychologischen Lebensstil-Fokal-Analyse; in: Hennig, H., Fikentscher, E., Bahrke, U., Rosendahl, W. (Hrsg.): Kurzzeit-Psychotherapie in Theorie und Praxis; Pabst-Verlag, Lengerich, ..., 1996 (c) S. 391 - 399

 

Reinert, T. : "Von der Katze ohne Beine und der Insel auf dem Schiff - Ein-Blicke in die Psyche", in: Lehmkuhl, Ulrike (Hrsg.): Beiträge zur Individualpsychologie, 23: Biographie und seelische Entwicklung; Ernst-Reinhardt-Verlag, München, Basel 1997 (a) S. 58 - 77

 

Reinert, T. :"Ja, hab´ ich ein Lebensrecht?" - Widerspiegelungen eines überlebten Abtreibungsversuches in der Therapie einer Borderline-Patientin; Int.J. Prenatal and Perinatal Psychology and Medicine Vol. 9 (1997) (b) 4: 475 - 494

 

Reinert, T. : Wie lange muß eine Entwöhnungsbehandlung dauern?; Partner-Magazin 6/97: S. 7 - 13 (c)

 

Reinert, T. : Das Verbundsystem der Fachklinik Langenberg, Partner-Magazin, 1/98, Dokumentation, (a) S. 7-15

 

Reinert, T. : Der Beitrag Alfred Adlers und der Individualpsychologie zur tiefenpsychologischen Betrachtung des Sucht-Problems, Partner-Magazin 6/98, Dokumentation, S.1-15 (b)

 

Reinert, T. , Reymann, G.: Über die Notwendigkeit einer suchtmedizinisch qualifizierten stationären Akutbehandlung bei Alkoholabhängigkeit; Psychiat.Prax. 26 (1999): 294-298

 

Reinert, T. : Pränatalpsychologische Aspekte der Borderline-Störung; Dynamische Psychiatrie, (33); Heft 180/181 (2000) (a): 89-101

 

Reinert, T. : Ambulante und stationäre Therapieformen für Suchtkranke; Tagungsband über einen gemeinsamen Fachkongreß der Ministerien für Gesundheit und Justiz des Landes NRW am 10. Januar 2000 "Der Maßregelvollzug - Gesetz und Praxis" (2000) (b): 35-47

 

Reinert, T. : "Von Ganzheitlichkeit zu reden ist leicht, sie konsequent ernst zu nehmen, nicht!" - oder: Über die Schwierigkeiten der Medizin, den Menschen als Ganzheit zu betrachten; Int.J. Prenatal and Perinatal Psycholgy and Medicine, Vol. 12 (2000) Nr. 4, (c) S. 603 - 615

 

Reinert, T. : Den Kranken verstehen / Der Beitrag Alfred Adler's und der Individualpsychologie zur tiefenpsychologischen Betrachtung des Suchtproblems; Nicol-Verlag, Kassel, 2000 (d)

 

Reinert, T. , Bergner, B.: Der Behandler als Substitutersatz - Wie sich Rollen verändern / Psychotherapie mit Methadon-substitutierten Drogenabhängigen; Z.f.Individualpsychologie, 25 (2000) (e): 154-171

 

Reinert, T. : "Ja, hab' ich ein Lebensrecht?" - Widerspiegelungen eines überlebten Abtreibungsversuches in der Therapie; in: Levend, H. und Janus, L. (Hrsg.): Drum hab' ich kein Gesicht - Kinder aus unerwünschten Schwangerschaften; Echter-Verlag, Würzburg, 2000 (f) S. 112 - 127

 

Reinert, T. : "... es durchwegs angezeigt ist, sich der Führung des Patienten zu überlassen" (Adler, 1930) Geht das denn bei Borderline-Patienten? in: Lehmkuhl, U. (Hrsg.): Beiträge zur Individualpsychologie, 26 Abschied und Neubeginn, Kontinuität und Wandel in der Individualpsychologie; Ernst Reinhardt-Verlag, München, Basel, 2001 (a) S. 83 - 98

 

Reinert, T. : "Keiner versteht mich! Als rede ich chinesisch! Ich glaube, ich bin verrückt."Die bizarre Welt des Borderline-Patienten. Methodik, Verlauf und Ergebnisse modifiziert-analytischer Langzeitbehandlung; Z.f.Individualpsychologie, 26. Jg., (2001) (b) S. 99-115

 

Reinert, T. : "Der Kontext, in den wir gestellt wurden ... . Über die Bedeutung von 'Signifikanten' für die Entwicklung des Kindes"; Dynamische Psychiatrie (34); Heft 186/187 (2001) (c): S. 73-82

 

Reinert, T. : "Suchtbehandlung ohne Psychotherapie?"; Partner-Magazin 5/2001 (Fachteil "Theorie & Praxis") S. 2-8 (d)

 

Reinert, T. : Sucht und Borderline-Syndrom; Das Problem der Doppeldiagnosen - Vorstellungen eines modifiziert-psychoanalytischen Behandlungsansatzes; Tagungsbroschüre des Regionalen Borderline-Symposiums 2001 in Wuppertal (25./26.10.2001) (2001) (e) S. 20 - 29

 

Reinert, T. : Gruppen mit Suchtpatienten; in: Lehmkuhl, G. (Hg.): Theorie und Praxis individualpsychologischer Gruppenpsychotherapie; Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 2002 (a) S. 251 - 270

 

Reinert, T. : Gemeindenahe optimale und flexible Versorgung Suchtkranker; BINAD-Info 22 (2002) (b): S. 34 - 41

 

Reinert, T. : Modifiziert-analytische Langzeittherapie von Borderline-Persönlichkeitsstörungen; in: Börner, Ingrid (Hg.): "Trauma und psychische Erkrankungen - Borderline Persönlichkeitsstörungen"; Reihe Edition Medizin & Wissenschaft, Band 46, Verlag für Medizin & Wissenschaft Dr. Franz Waldmann GmbH, Senden, 2003 (a) S. 183 - 194

 

Reinert, T. : Und sie bewegen sich doch! Modifiziert-analytische Langzeittherapie bei Patienten/innen mit schweren Borderline-Störungen; in: Gerlach, A., Schlösser, A.M., Springer, A. (Hg.): Psychoanalyse mit und ohne Couch - Haltung und Methode; Psychosozial-Verlag, Gießen, 2003 (b) S. 208 - 220

 

Reinert, T. : Suchterkrankung und Substanzmißbrauch bei depressiven Störungen; Behandlungs-Komplikationen und Modelle; Tagungsbroschüre des Regionalen Depressions-Symposiums in Wuppertal (Datum: 24./25.10.2002), 2003 (c) S. 33 - 37

 

Reinert, T. : Therapie an der Grenze: die Borderline-Persönlichkeit - Modifiziert-analytische Langzeitbehandlungen; Verlag Pfeiffer bei Klett-Cotta, Stuttgart, 2004 (a)

 

Reinert, T. : Therapiefaktor Zeit; in: Lehmkuhl, U. (Hg.): Die Bedeutung der Zeit - Zeiterleben und Zeiterfahrung aus Sicht der Individualpsychologie; Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 2004 (b) S. 45-63

 

Reinert, T. : Fiktion und Wirklichkeit - Die Dimension des Fiktiven in unserem Leben; in: Lehmkuhl, U. (Hg.): Die Gesellschaft und die Krankheit - Perspektiven und Ansichten der Individualpsychologie; Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 2005, S. 113-129

 

Reinert, T. : Zwischen Tiefenregression und (selbst-)mörderischer Destruktivität - Zur notwendigen Spannbreite des therapeutischen Rahmens bei der modifiziert-analytischen Behandlung von Borderline-Patienten; in: Springer, A., Gerlach, A., Schlösser, A.-M. (Hg.): Störungen der Persönlichkeit, Psychosozial-Verlag, Gießen, 2006 (a), S. 263-280

 

Reinert, T. : Pränatale Aspekte in der modifiziert-analytischen Therapie von Patienten mit einer Borderline-Persönlichkeit; in: Krens, I. und Krens H. (Hg.): "Risikofaktor Mutterleib" - Zur Psychotherapie vorgeburtlicher Bindungsstörungen und Traumata, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 2006 (b), S. 167-183

 

Reinert, T. : Suchtbehandlung ist Psychotherapie; (erscheint 2007)

 

Reinert, T. : "... eine Persönlichkeitslehre, die nicht nur Anspruch auf Beachtung, sondern auch auf Weiterentwicklung erheben darf" (E. Bornemann, 1982); (erscheint 2007)

 

Reinert, T. : "Psychoanalyse und Körper" - Die Borderline-Pathologie als Ausdruck einer atmosphärischen Traumatisierung in der Kindheit; (erscheint 2007)

 

Reinert, T. : Langzeitbehandlung bei Patienten mit Borderline-Störungen; (erscheint 2007)

 

Reinert, T. : Bericht über eine letztlich gescheiterte analytische Psychotherapie, (oder: Wie der grüne Wolf das weiße Häschen doch noch fraß.); (erscheint 2007)

 

[nach oben]

 

 

Veröffentlichungen von Herrn Dieter Tenbrink

 

Tenbrink, D. (1992): Anmerkungen zu den Beiträgen von Titscher und Datler zum analytischen Prozeß in der Zeitschrift. f. Individualpsychologie 16 (1991). Zeitschr. f. Individualpsychologie 17: 201-208

 

Tenbrink, D. (1992a): Merkmale analytischer Kompetenz aus interaktionaler Sicht. In: U. Lehmkuhl (Hrsg.): Beiträge zur Individualpsychologie 15. Reinhardt München/Basel

 

Tenbrink, D. (1994): Über den Zusammenhang von Empathie und Strukturbildung im analytischen Prozeß. Zeitschr. f. Individualpsychologie 19: 287-304

 

Tenbrink, D. (1995): Emotionen in der Individualpsychologie. In: H.G. Petzold (Hrsg.): Die Wiederentdeckung des Gefühls. Junfermann. Paderborn

 

Tenbrink, D. (1996): Der Einfluß von mehr oder weniger erfolgreicher primärer Selbstdeformation auf die Gestalt seelischen Störungen. Zeitschr. f. Individualpsychologie 21: 18-36

 

Tenbrink, D. (1996a): Neurose und regulative Strukturen des Selbst. Zeitschr. f. Individualpsychologie 21: 117-131

 

Tenbrink, D. (1997): Der Übergangsraum in der analytischen Situation. Forum der Psychoanalyse 13: 38-53

 

Tenbrink, D. (1997a): Zur Theorie und Praxis der psychodynamischen Kurzpsychotherapie. Zeitschr. f. Individualpsychologie 22: 3-31

 

Tenbrink, D. (1998): Betrachtungen zum Spannungsfeld zwischen individualpsychologischer Identität und psychoanalytischem Selbstverständnis. Zeitschr. f. Individualpsychologie 23: 95-115

 

Tenbrink, D. (1998a): Über den Unterschied zwischen Wiederfinden und Finden in der Psychoanalyse. In: U. Lehmkuhl (Hrsg.): Beiträge zur Individualpsychologie 24. Reinhardt. München/Basel.

 

Tenbrink, D. (2000): Übergangsobjekt und Übergangsraum. In: W. Mertens u. B. Waldvogel (Hrsg.): Handbuch psychoanalytischer Grundbegriffe. Stuttgart. Kohlhammer. Tenbrink, D. (2000a): Seelische Krankheiten im Wandel der Gesellschaft. Zeitschr. f. Individualpsychologie 25: 20-35

 

Tenbrink, D. (2000b): Musik als Möglichkeit zum Ausdruck und zur Transformation präverbaler Erlebnismuster. Zeitschr. f. Individualpsychologie 25: 243-254. Nachdruck (2002) in: B. Oberhoff (Hrsg.): Psychoanalyse und Musik - Eine Bestandsaufnahme. Psychosozial-Verlag Gießen.

 

Tenbrink, D. (2000c): Die Begriffe "Einheit der Persönlichkeit" und "Ambivalenz". In: Wörterbuch der Psychotherapie. G. Stumm u. A. Pritz (Hrsg.). Springer. Wien / New York.

 

Tenbrink, D. (2000d): Plädoyer für einen reflektierten Essentialismus in Psychotherapie und Psychoanalyse. Zeitschr. f. Individualpsychologie: 25 132-141

 

Tenbrink, D. (2001 unveröffentlichtes Manuskript; bisher nur zum internen Gebrauch am AAID): Mit wie vielen Theorien kann ein Psychoanalytiker jonglieren, ohne seine Patienten aus dem Auge zu verlieren? Ein Beitrag zum Verhältnis des Analytikers zur Theorie.

 

Tenbrink, D. (2002): Theoretische und praxeologische Aspekte der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie. Forum d. Psychoanalyse 18: 13 1-141

 

Tenbrink, D. (2002a): Übertragung, Selbst-Struktur und omnipotente Abwehrorganisation. In: Beiträge zur Individualpsychologie 28 (Hrsg.: U. Lehmkuhl). Reinhardt-Verlag. München

 

Tenbrink, D. (2002b): Musik, primäre Kreativität und die Beziehung zu subjektiven Objekten. In: Das Unbewußte in der Musik (Hrsg. B. Oberhoff) Imago / Psychosozial Verlag. Gießen.

 

Tenbrink, D. (2003): Das Trauma aus psychoanalytischer Sicht. Zeitschrift f. Individualpsychologie 28: 271 -287

 

Tenbrink, D. (2004): Musik im Kontext symbiotischer Erfahrungsbildung. Zeitschrift Psychosozial 27, Nr. 96: 35-52

 

Tenbrink, D. (2004) Beitrag zum Diskussionsforum der ZPPM. zur Psychotraumatologie. Zeitschr. f. Psychotraumatologie und Psychologische Medizin 2, Heft 3: 77-80 Nachdruck in: Jahrbuch Psychotraumatologie 2005: Hrsg.: Fischer, G. u. Eichenberg, C. Asanger, Krönig: Seite 163-166)

 

[nach oben]

 

Veröffentlichungen von Herrn Pit Wahl

 

Wahl, Pit (2004): Gedanken und Irritationen beim Lesen von Adlers "Fortschritts-Text" von 1937 Z.f.Individualpsychol. 29:106-117

 

Wahl, Pit (2006): Bedeutsame Beziehungserfahrungen jenseits der Mutter-Kind-Dyade. In: Lehmkuhl, U. (Hg.): Beiträge zur Individualpsychologie, Band 32. Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht, 2006, S. 11-29

 

Wahl. P. (2004). Gedanken und Irritationen beim Lesen von Adler »Fortschritts-Text« von 1937. Zeitschrift für Individualpsychologie, 29, 106 – 117.

 

Wahl, P. (2006). Bedeutsame Beziehungserfahrungen jenseits der Mutter-Kind-Dyade – Gedanken zum Tagungsthema. In: U. Lehmkuhl (Hrsg.): Instanzen im Schatten – Väter, Geschwister, bedeutsame Andere. Beiträge zur Individualpsychologie 32, S. 11 – 29. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.


Wahl, P. (2007). Die Entstehung des Gefühls für Sinn und Wert – Annäherungen an das Tagungsthema. In: U. Lehmkuhl, H. Sasse, P. Wahl (Hrsg.): Wozu leben wir? – Sinnfragen und Werte heute. Beiträge zur Individualpsychologie 33, S. 26 – 35. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.


Lehmkuhl, U., Sasse, H., Wahl, P. (Hrsg.) (2007). Wozu leben wir? – Sinnfragen und Werte heute. Beiträge zur Individualpsychologie 33. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

 

Fuchs-Brüninghoff, E., Wahl, P. (2008). »Himmel, Hölle und Fiktionen« – Seelische Entwicklung im phantastischen Raum. In: P. Wahl, H. Sasse, U. Lehmkuhl (Hrsg.): Der phantastische Raum – Phantasie, Realität, Kreativität. Beiträge zur Individualpsychologie 34, S. 11 – 36. Göttingen:    Vandenhoeck & Ruprecht.

 

Wahl, P., Sasse, H., Lehmkuhl, U. (Hrsg.) (2008). Der phantastische Raum – Phantasie, Realität, Kreativität. Beiträge zur Individualpsychologie 34. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.


Wahl, P., Sasse, H., Lehmkuhl, U. (Hrsg.) (2009). Macht – Lust. Beiträge zur Individualpsychologie 35. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.


Wahl, P., Sasse, H., Lehmkuhl, U. (Hrsg.) (2010). Intersubjektivität oder Robinson Crusoe. Beiträge zur Individualpsychologie 36. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.


Wahl, P., Fuchs-Brüninghoff, E. (2010). Eigensinn – und die Sehnsucht nach dem anderen. In: P. Wahl, H. Sasse, U. Lehmkuhl (Hrsg.): Intersubjektivität oder Robinson Crusoe. Beiträge zur Individualpsychologie 36, S. 9 – 32. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.


Fuchs-Brüninghoff, E., Wahl, P. (2010). Das Ende der Isolation. In: P. Wahl, H. Sasse, U. Lehmkuhl (Hrsg.): Intersubjektivität oder Robinson Crusoe. Beiträge zur Individualpsychologie 36, S. 348 – 360. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.


Wahl, P., Sasse, H., Lehmkuhl, U. (Hrsg.) (2011). Freude – Jenseits von Ach und Weh?. Beiträge zur Individualpsychologie 37. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.


Wahl. P. (2012). Gina Kaus. Schriftstellerin, Dramatikerin und Adlerianerin. Zeitschrift für Individualpsychologie, 37, 158 – 181.

 

Wahl, P., Lehmkuhl, U. (Hrsg.) (2012). Die Magie des Bösen. Beiträge zur Individualpsychologie 38. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

 

 

Veröffentlichungen von Frau Jutta Wolter-Kessler

 

Wolter-Kessler, Jutta (2007): Über die Schwierigkeit zu verstehen - Ein Fall von Haarausfall. Z.f.Individualpsychol. 32, 2 (2007), S.127-134

 

[nach oben]